Perlenarbeit.de

Perlen & Basteln & Hobby

Künstliche Perlen

Künstliche Perlen Künstliche Perlen (auch Biser oder Beads genannt) werden aus verschiedenen Materialien hergestellt, wie zum Beispiel: Glas, Plastik, Holz, Metall u.s.w. Durch die Vielzahl von verschiedenen Herstellungsmethoden entstehen auch Perlen mit allen erdenklichen Formen und Farben. Die Bezeichnungen für künstliche Perlen sind nicht normiert und führen oft zu Unklarheiten. Viele Bastelshops und Internetshops in Osteuropa teilen erst künstliche Perlen nach Herstellungsland ein: chinesische (billigste, aber oft schlechte Qualität), tschechische (gut und günstig), japanische (gut aber teuer) und heimische. Einige Bezeichnungen für Perlen, welche man in Deutschland kaufen kann: Imitationsperlen, Glasperlen, Metallperlen, Kunststoffperlen, Holzperlen, Swarovski-Kristallperlen u.s.w. Dafür gibt es zum Beispiel eine Auswahl mit über 3000 Sorten nur von Glasperlen.

Imitationsperlen

Imitationsperlen gehören zu den künstlichen Perlen, welche echten oder Zuchtperlen täuschend ähnlich sehen. Einige Arten von Imitationsperlen sind: Wachsperlen, Fischsilberperlen, Mallorca- und Majorikaperlen, Lagunenperlen, Kompositperlen, Girasolperlen, Gagatperlen.

Glasperlen

Künstliche Glasperlen Glasperlen bilden wohl die bekannteste und meistbenutzte Art künstlicher Perlen (beim Basteln). Hier sind einige Bezeichnungen nach Form genannt: Runde Glasperlen (Kugel-, Oval-, Scheiben-, Walzen-Glasperlen), Eckige Glasperlen (Würfel-, Pyramiden-, Dreieckige, Lampwork-, Gartenperle und Glasschliffperlen), Figürliche Glasperlen (Stern-, Herz-, Tropfen-, Twisterperlen), gedrehte und weitere Glasperlen.

Rocaillesperlen (Rocailles, Rocaillesglasperlen, Seedbeads, Stickperlen) sind recht universelle Perlen mit breiter Auswahl an Farben, Formen und Großen.
Saatperlen Rocailles - meistbenutzte Perlen mit kleinem Loch. Sie sehen ovalförmig (höher als dick) aus, wenn man sie von der Seite anschaut.
Delica Rocailles (Delica-Glasperlen) sind zylindrisch geformt (gleich hoch und dick), mit größerem Loch und einer dünneren Glasschicht.

Wachsperlen Wachsglasperlen (Wachsperlen) sind die schönsten Glasperlen und bestehen aus hohlen Glaskügelchen mit einer Füllung aus Farbstoffen und Wachs.

Stiftperlen (Stifte, Tubes, Stäbchen, Röhrchen, Stabperlen) sind langförmig mit glatten oder gedrehten Oberflächen und mit rundem oder eckigem Loch.

Mehr Infos: Saatperlen und Delica Rocailles, Wachsperlen, Stiftperlen

Farfalle-Perlen sind kleine Doppelperlen mit einem Loch in der Mitte.

Druckperlen gibt es in verschiedenen Formen: Würfel, Tropfen, Blätter, Blumen, Linsen, Kugeln, Figuren … und in verschiedenen Farben und Farbkombinationen.

Gedrehte Perlen werden unter anderem aus den Zähnen des Dugong, aus Alabaster, Steinnuss, Holz, Korallen usw. gedreht.

Weitere Bezeichnungen für künstliche Perlen – nach Herstellungsmaterial: Edelstein-Perlen, Metallperlen, Holzperlen, Acrylperlen, Kunststoffperlen, Knochenperlen, Hornperlen, Steinperlen, Millefioriperlen, Keramikperlen, Porzellanperlen, Muranoglas-Perlen, Vegetabilische Perlen (Perlen der Kokosnuss) … – außerdem: Gepresste Perlen, Facetten (geschliffene Perlen), Cut-Perlen, Hexaperlen, Dreiecksperlen, Großlochperlen (Crowbeads), Krepp-Glasperlen, Strass (Strass-Steine), Fiorato-Glasperlen, Rondell-Glasperlen (handgewickelte Glasperlen) …

Selbstgemachte Perlen

Glasperlen selbst herstellen ist eine Kunst für sich und jede Perle wird ein selbstgemachtes Unikat beim Glaswickeln. Besonders faszinierend sind selbstgemachte System-Großlochperlen (Trollbeads oder Designer-Glasperlen) für Armbänder und Halsketten.

Mehr Infos: Glasperlen selber herstellen
Mehr Infos: Saatperlen und Delica Rocailles, Wachsperlen, Stiftperlen
Mehr Infos: Echte und gezüchtete Perlen





©2016 www.perlenarbeit.de - Basteln aus Perlen